zum Inhalt springen

phänoMEDIA 2013 – ein phänomediales Ereignis

Ein phänomediales Medienspektakel fand am Abend des 17. Oktober am Campus der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) statt. Mitarbeiter und Studierende der Fakultät Medien veranstalteten zum dritten Mal die phänoMEDIA, die wieder ganz im Zeichen der „Medien in neuer Dimension“ stand.

18.10.2013

Das vielfältige Programm und die aufwändige technische Umsetzung der Fassadenprojektionen lockten zahlreiche Besucher in die Gustav-Freytag-Straße, die für diesen Anlass komplett abgesperrt wurde.

Eröffnung des GUTENBERG-Baus
Wie bereits in den Jahren 2009 und 2011 gab es im Rahmen der phänoMEDIA13 ein besonderes Ereignis zu feiern: Der GUTENBERG-Bau wurde offiziell eröffnet. „Endlich ist die Fakultät Medien am Campus vereint und somit schließt sich nun für uns ein Kreis“, freut sich Prof. Dr. Uwe Kulisch, Dekan der Fakultät Medien und Initiator der Veranstaltung. Ab 15 Uhr konnten Besucher an stündlichen Führungen teilnehmen und die umgebauten Räumlichkeiten der ehemaligen Hochschulbibliothek bestaunen. Doch nicht nur das. In vielen Räumen boten die zuständigen Professoren Workshops an. So konnten beispielsweise Münzen vergoldet, Postkarten geprägt, Schachteln gefaltet und Kekse in Beutel verschweißt werden. Zudem durften sich die Besucher an alten und neuen Spielkonsolen ausprobieren, einen 3D-Druck-Workflow erleben oder das Eye-Tracking austesten. Einen Blick hinter die Kulissen gab es im angrenzenden Medienzentrum bei der Live-Produktion einer Fernsehsendung.

Das Abendprogramm
Trotz zunächst schlechten Wetters füllte sich ab 18 Uhr der Campus. Ein Mix aus verschiedenen Ständen, Aktionen und künstlerischen Einlagen sorgte für viel Spaß und Unterhaltung.  Auf den zwei Bühnen beeindruckten Mitglieder des Hochschulsportzentrums mit verschiedenen Sport- und Tanz-Acts. Für die richtige Stimmung sorgten die Bands Tempi Passati und Yellow Umbrella. Insbesondere letztere heizte den Gästen mit Ska- und Reggae-Rhythmen bis spät in den Abend ein. Für das leibliche Wohl war an diversen Ständen ebenfalls gesorgt.

Lichtshow und Feuerwerk
Während des gesamten Abendprogramms wurden der GUTENBERG-Bau und das Medienzentrum abwechselnd durch beeindruckende multimediale Fassadenprojektionen umrahmt. Eine beeindruckende Lichtshow mit atemberaubenden Bildern, Animationen und beachtlicher Lichttechnik verwandelte die Gebäude in überdimensionale Leinwände. Unter Leitung von Sebastian Gomon wurden über den Abend verteilt studentische Arbeiten zum Thema „Aus Alt mach Neu“ gezeigt, die mit vier großen Projektoren auf die Gebäude projiziert wurden und viel Applaus ernteten. Doch auch während der Bühnenshows konnten die Besucher die eindrucksvollen Fassadenprojektionen bestaunen.
Höhepunkt war 22 Uhr das Feuerwerk, das über dem Medienzentrum den Leipziger Nachthimmel erleuchtete.
Unter dem Dach der Hochschulbibliothek klang der Abend mit einer Silent Disco aus. Mit Kopfhörern tanzten die Besucher zu zwei verschiedenen DJs – und ganz ohne Lärmbelästigung.
So ging eine phänomenale phänoMEDIA13 zu Ende und wird sicherlich vielen Besuchern noch lange in Erinnerung bleiben. Ein herzliches Dankeschön an alle, die diesen unvergesslichen Tag und Abend mit großem Engagement vorbereitet haben!

Text und Fotos: Claudia Schellenberger

Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland